2018040701000365
ONE FOR ALL

Events and more
 

FOOL'S PARADISE aus Dänemark

HAMBURG-BANDCONTEST SIEGER 2016 FOOL´S PARADISE – VON HAMBURG NACH DÄNEMARK UND ZURÜCK …

21. November 2016

Bettina Meyer (46, Ges., Perc.), Detlef Kap­teina (60, Git., Ges.), Björn Egeskjold (57, B., Chor), Anja Munkholm (57, Key., Chor) Morten Søndermark - Drums, haben mit skan­dinavischer Lebensfreude und groovenden Rockhymnen das Publikum und die Jury überzeugt, und sind die strahlenden Sieger des HAMBURG-BANDCONTEST 2016! Dass es bei dem traditionsreichen Musikför­derpreis keine internationalen, musikalischen oder Altersgrenzen gibt, dafür ist die leiden­schaftliche Band mit einem Line-up von 18 bis 60 Jahren ein leuchtendes Beispiel …

Seit wann existiert Fool´s Paradise?

Die Band wurde 1968 in Hamburg von Detlef Kapteina´s Bruder Uwe und Freunden ge­gründet – damals spielten sie Covernummern. Detlef kam 1970 als 15-Jähriger in die Band, nachdem er Gitarre spielen gelernt hatte. 1974 löste sich Fool´s Paradise auf, bis Det­lef 25 Jahre später zu einer großen Party ein­geladen war. Dort wurde gejammt und die ganze Nacht Musik gespielt – daraus ergab sich die Wiedergeburt von Fool´s ParadiseDetlef begann eigene Songs zu schreiben und die CD „No Need To Explain“ wurde veröf­fentlicht, deren Songs von bekannten däni­schen Radiosendern ins Programm genom­men wurden. Dann zog Detlef vom Norden in den Süden Dänemarks, und die Band ging erneut getrennte Wege … Die jetzigen Fool´s Paradise gibt es seit drei Jahren. Detlef und Björn hatten sich zufällig getroffen und ka­men musikalisch sofort gut miteinander aus. Fehlten noch ein Drummer und die Keybo­ard-Besetzung. Björn erinnerte sich an einen jungen, talentierten Schlagzeuger, der auf die Schule ging, für die er arbeitet – so gelangte Oskar in die Band. Hinzu kam Björn´s Frau Anja, die als studierte Musikerin Klavier spielt. Eines Tages brachte Oskar seine Mut­ter Bettina mit in den Proberaum und es stellte sich heraus, dass sie singen konnte. Damit war die Band Fool´s Paradise wieder komplett!

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

The magic universe of Fool´s Paradise: Un­derground trifft Symphonic-Rock! Die däni­sche Musikwelt ist cool – die Leute hier lie­ben Live-Konzerte und oft müssen viele Zu­gaben gespielt werden …

Wie seid ihr auf den HAMBURG-BAND­CONTEST gekommen?

Detlef hatte zufällig einen Bericht darüber im Internet gelesen und daraufhin OXMOX kontaktiert. Wir fanden es spannend auszu­probieren, wie Deutschlands großer Band­contest abläuft.

Welche Erwartungen hattet ihr?

In der ersten Live-Runde im Grünen Jäger überhaupt keine, weil das Publikum ja teil­weise abstimmt und wir nicht so einfach un­sere dänischen Fans dorthin einladen konn­ten. Dann haben wir vor einem begeisterten Publikum und Jury gespielt, und sind in die nächste Runde gekommen!

Wie habt ihr die Live-Runden erlebt?

Voll Geil! Es hat super Spaß gemacht – auch weil wir in den ersten beiden Runden keine großen Erwartungen hatten. Das änderte sich, als wir ins Finale kamen: Wir hatten uns vor­genommen, unter den Top 3 zu landen. Dafür hatten wir einen großen Fanbus in Dänemark organisiert, der unsere Fans zur Markthalle nach Hamburg brachte, und nachts wieder zurück …

Wie war das Finale für euch?

Das Finale war FANTASTISCH! Die große Bühne, der gewaltige Sound, alles sehr pro­fessionell und gut organisiert. Und endlich mal viel Platz auf der Bühne und ein großes Publikum. Und dann die Siegerehrung – ein­fach der HAMMER!

Habt ihr auch die anderen Finalisten ken­nengelernt?

Ja, wir haben viele Musiker kennengelernt und neue Freunde dazugewonnen. Es war schwer, einen Contest-Favoriten festzulegen, weil viele Bands sehr gut waren … Koa und WegoEGO hatten z. B. etwas Spezielles. Ge­nerell hat jede Band alles gegeben.

Welche Pläne habt ihr für die Zukunft?

Fool´s Paradise hat jetzt einen Manager. Ku­rt Helge ist Journalist und hat 26 Jahre lang für´s dänische Fernsehen gearbeitet. Außer­dem haben wir nun eine eigene Sound- und Licht-Crew – das alles macht uns noch pro­fessioneller. Wir hoffen, dass wir auf den Bühnen großer Festivals und kleiner Clubs spielen dürfen, und dass wir viele neue Fans gewinnen! Später wollen wir ins Studio ge­hen und neue Aufnahmen machen.

Wird der 1.000,- € Sieger-Scheck in die Ba­nd investiert?

Auf jeden Fall! Wofür wissen wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau …

Was würdet ihr Bands raten, die sich für den HAMBURG-BANDCONTEST 2017 interessieren?

Ganz klar: Bewerbt euch, macht mit, sammelt Erfahrungen und habt viel Spaß!

Gibt es noch etwas, dass ihr den OXMOX-Lesern sagen möchtet?

Vielen Dank an all unsere Fans aus Dänema­rk und Deutschland, die uns den Contest über begleitet haben! Wir hoffen, dass den OX­MOX-Lesern unsere Musik gefällt. Auch würden wir es klasse finden, wenn sich inte­ressierte Clubs bei uns melden. Man kann uns auf foolsparadise.dk sehen, hören und kon­taktieren.


Detlef Kapteina – Gt/Voc

Anja Munkholm - Keys/Voc

Bjørn Egeskjold -  Bass/Bg voc

Morten Søndermark - Drums

Kurt Helge - Photo & press

Biography

The band, Fool's Paradise, was first established in 1999 by Detlef Kapteina.

The Repertoire is based on Detlef Kapteina's compositions. In 2002 Fool's Paradise released the CD, "No Need To Explain", with 11 strong songs, that had quite a lot of airplay time. 

After a pause and the coincidal meeting in 2013 between Detlef Kapteina and Bjørn Egeskjold, the basis for a strong reconstruction of the band was created.